FAQ zum Aquamichel Mini

Woran kann es liegen, wenn der neue Aquamichel Mini langsam filtert?

Wenn ein neuer Aquamichel Mini in Betrieb genommen wird ist die Filtergeschwindigkeit am Anfang immer etwas langsamer. Das liegt daran, dass die Membran bei der ersten Inbetriebnahme erst mal richtig eingespült werden muss. Dafür gibt es die im Handbuch vom Aquamichel Mini beschriebene umfangreiche Spülung über 4 Stunden. Aber auch nach dieser Spülung wird in den ersten Wochen die Filtergeschwindigkeit noch leicht zunehmen. Genau so verhält es sich, wenn die Membran gewechselt wurde.

Die sich dann einstellende “normale” Filtergeschwindigkeit ist in jedem Haus etwas anders. Sie hängt in erster Linie vom Leitungsdruck ab. Darüber hinaus hängt die Filtergeschwindigkeit auch von der Leitungswasserqualität und von der Wassertemperatur ab. Im Winter bei kälterem Wasser wird die Filtergeschwindigkeit geringer sein, als im Sommer bei wärmeren Leitungswasser.

Als ganz groben Richtwert kann man sagen, dass mit einer gut eingespülten Membran bei 6 Bar Leitungsdruck ca. 2,5 – 3 Minuten für 1 Liter Osmosewasser benötigt werden. Bei einem Druck von 3 Bar werden ca. 5,5 – 6 Minuten benötigt.

Bei der Membranherstellung gibt es Toleranzen, so dass die Filtergeschwindigkeit auch mal etwas höher oder niedriger ausfallen kann. Insbesondere kann es auch mal vorkommen, dass eine neue Membran etwas langsamer filtert als die alte.