Wir pflanzen Bäume für ein ausgeglicheneres Klima

Was haben denn die Bäume mit dem Wasser zu tun? Auf dem ersten Blick ist das gar nicht so einfach zu erkennen. Aber das Zusammenspiel von Bäumen und Wasser hat eine enorme Bedeutung für das Wohlergehen von Mensch und Natur.

Wie das alles zusammenhängt, warum wir als Menschen auf gesunde Wälder angewiesen sind, und wie wir mit einem ersten eigenen Projekt die Wiederherstellung eines gesunden Waldes unterstützen erkläre ich auf dieser Seite.

Ausserdem erfährst Du von unserer Aktion:

junger Baum

Bäume wirken ausgleichend auf das Klima

In den letzten Jahren beobachten wir zunehmend extreme Wettersituationen. In einigen Gegenden z.B. Südeuropa geht das Wasser zurück, es wird immer trockner und heißer und es wächst immer weniger. In anderen Gegenden ist für kurze Zeit viel zu viel Wasser da und es kommt zu Fluten und Überschwemmungen.

Wetterextreme

Allgemein wird vermutet, dass ein Anstieg vom CO2 zu einer globalen Erwärmung von wenigen Grad Celsius führt. Der Temperaturanstieg ist aber so gering, dass die meisten Lebewesen (auch Pflanzen) immer noch in ihrer Wohlfühltemperatur leben könnten. In der Natur beobachten wir aber, das die Extreme zunehmen. Diese immer heißeren oder immer trockneren Extremwettersituationen erzeugen ein Klima in dem immer weniger Leben und Wachstum möglich ist. Das liegt nicht nur an einer globalen Erwärmung von wenigen Grad. Ein Beispiel soll dies deutlich machen.

Im tropischen Regenwald am Äquator ist das Klima sehr ausgeglichen. Im wesentlichen schwankt die Temperatur zwischen Tag (ca. 32 Grad) und Nacht (ca. 20 Grad) nur um ca. 12 Grad.

Regenwald

Wenige 100 km weiter nördlich z.B. in der Wüste Sahara kann es tagsüber Temperaturen bis ca. 50 Grad geben und nachts kann es herunter bis in den Frostbereich gehen. Das sind wesentlich größere Schwankungen und Extreme als in den Tropen.

Sahara

Da die Sahara geografisch gar nicht so weit vom Regenwald entfernt ist kann man das nicht alleine mit der geografischen Lage begründen. Den entscheidenden Unterschied macht der Wald mit seinen Bäumen. Der Wald spielt tatsächlich eine Schlüsselrolle für das gesamte Klima. Er wirkt nicht nur auf die Temperaturen ausgleichend sondern auch auf den Wasserhaushalt. Man kann oft beobachten: Wo Wald ist ist auch Wasser und wo Wald abgeholzt wird verschwindet das Wasser und es bilden sich Wüsten.

Inzwischen ist der Wald zu krank und es gibt zu wenig davon

Wir Menschen haben schon viel zu viel Wald vernichtet und damit die Grundlage für die zunehmenden Klimaextreme gelegt. Z.B. wurden die üppigen Urwälder von Paraguay laut Angaben der britischen Umweltorganisation EarthSight inzwischen zu 47 Prozent gerodet. Schätzungen zufolge hat die Menschheit global ca. die Hälfte der ursprünglichen Wälder abgeholzt. Wir brauchen wieder mehr guten echten Wald für ein besseres Klima mit weniger Extremen!

Was ist denn guter echter Wald?

Gibt es auch weniger guten Wald? Ja leider ist das so. Wir leben hier im Land Brandenburg, wo die Wälder aus einer Monokultur mit fast nur Kiefern bestehen. So eine Monokultur ist eher eine auf schnellen Profit ausgerichtete Holzplantage als ein gesunder Wald. Wie alle Monokulturen extrem empfindlich bezüglich Schädlingsbefall (Borkenkäfer) und bezogen auf eine ausgleichende Wirkung auf das Klima haben Kiefern eine wesentlich schwächere Wirkung als ein gesunder Mischwald mit vielen Laubbäumen. Du kannst es deutlich spüren, wenn Du an einem heißen Sommertag in einen Mischwald gehst und im Schatten der Bäume die angenehme Kühle spürst. Ausserdem verdunsten die Blätter der Laubbäume sehr viel Wasser, welches dann oben in der Atmosphäre zu Wolken kondensiert und an anderer Stelle im Land als Regen zurück kommt und dort Pflanzen wachsen läßt.

Unser Wald Projekt

Vor ca. 15 Jahren haben wir in der Nähe unseres Wohnortes ein kleines Waldstück gekauft und schon erste Versuche unternommen die Kiefernmonokultur in einen gesunden Mischwald umzuwandeln. Seit ca. 2 Jahren hat sich mein Sohn Wahid (heute 17 Jahre alt) in den Wald verliebt und selbstständig umfassendes Wissen über den Wald und die Bäume aufgebaut. Letzten Winter hat er mehr oder weniger in Eigenregie mit Unterstützung durch meine Frau Antje und eines im Waldumbau erfahrenen Freundes ein 2,5 ha großes Waldstück für die Umwandlung in einen Mischwald vorbereitet. Ein Teil der vorhandenen Kiefern wurde gefällt, damit genug Licht für die Laubbäume, die folgen sollen, durchkommt. Der Waldboden wurde schonend mit einem Pferd gepflügt und so für die Laubholzpflanzung vorbereitet.

Pflügen mit dem Pferd

Zum Schutz der zukünftigen Baumkinder wurde die Fläche mit einem Wildzaun eingezäunt, damit die jungen Bäume nicht gleich im ersten Jahr von den Rehen gefressen werden. Nun ist alles vorbereitet und die jungen Laubbäume können gepflanzt werden.  Inzwischen hat Wahid schon über 1000 Bäume gepflanzt.

Bäume pflanzen

Wir möchten das gerne unterstützen und haben uns dafür den Green Friday ausgedacht. “Zufällig” fällt er mit dem Black Friday zusammen, hat aber eine ganz andere Ausrichtung. Unser Green Friday ist Start unserer Aktion:

Die Aktion beginnt am Green Friday dem 26.11.2021 und endet mit dem Jahr am 31.12.21. Für jede Bestellung, die in diesem Zeitraum bei uns eingeht kaufen wir 2 Bäume – genauer gesagt 2 junge Rotbuchen – und unterstützen damit das vorbildliche Waldumbauprojekt meines Sohnes, der diese Bäume von uns bekommt und in seinem vorbereitetem Waldstück dann pflanzen wird.

Langfristig gesehen ist das ein kleiner aber wirkungsvoller Beitrag für ein ausgeglicheneres Klima und bessere Lebensbedingung in der Region. An dieser Stelle möchte ich meinem Sohn Wahid und meiner Frau Antje, die ihm immer wieder tatkräftig unterstützend zur Seite steht, ein dickes Dankeschön geben. Ein Danke für deren Engagement, Tatkraft und Durchhaltevermögen für ein Projekt, das auf eine langfristige Verbesserung der Lebensbedingungen für Mensch und Natur ausgerichtet ist.

Unterstützung

Wir freuen uns auch über weitere Unterstützung bei den Baumpflanzungen. Vor allem über finanzielle Unterstützung für den Kauf von Jungpflanzen. Wahid pflanzt überwiegend 1-2 jährige jungen Laubbäume. Solche Pflanzen kosten je nach Bezugsquelle und Stückzahl zwischen 0,50 € und 1,20 € pro Baum.

Wer dieses Projekt mit einer Spende für den Kauf von Jungpflanzen unterstützen möchte kann gerne einen Betrag auf Wahids Konto überweisen und so einige Bäume zu unserem Waldumbauprojekt beisteuern. Bitte überweise Deine Spende auf dieses Konto:

  • Kontoinhaber: Wahid Scholze
  • IBAN: DE46 4306 0967 1204 7720 00
  • Verwendungszweck: Spende für Baumpflanzen

Wir werden dann auf dieser Seite und im Newsletter berichten, wie es mit dem Waldumbauprojekt weiter gegangen ist.

Erfolg: Wir können 1000 Bäume pflanzen

Wenn man alles zusammen rechnet, sind im Aktionszeitraum 837 Bäume zusammen gekommen. Wir runden das auf und geben aus dem Shop nochmal 163 Bäume dazu, so dass insgesamt

1000 neue Laubbäume

gepflanzt werden können. Ein ganz dickes DANKE an alle, die dazu beigetragen haben!

Da die gewünschten Rotbuchen für eine Pflanzung im Frühjahr nicht mehr lieferbar sind, planen wir aktuell eine Pflanzung im Herbst 2022. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt werden wir hier weiter berichten.


Bildquellen:

  • M. Volk / Shutterstock.com
  • Repina Valeriya / Shutterstock.com
  • Taras Vyshnya / Shutterstock.com